cafergot tabletten bei rheuma

Wissen: Fachliche Informationen zur Windpocken-Infektion auf Wikipedia lesen.

Beitrag erstellt am 30.11.2009, aktualisiert am 20.07.2013 Autor: Redaktion
Quellenangaben: Informationen von niedergelassene Hautärzten, RKI und Stiko

Mineralwasser ist die meist getrunkene Flüssigkeit in Deutschland. Nicht jedes Wasser ist unbedingt empfehlenswert. Was bedeutet es, wenn Sulfat drinsteckt, und was sollten Sie beachten?

Sulfat ist unter Salz bekannt und ist eine Schwefelverbindung.

  • Diese Schwefelverbindung befindet sich auch im Mineralwasser. In der Natur kommen Sulfate als Kristalle vor.

Es gibt eine Menge Heilwässer mit einem hohen Lithiumanteil. Für viele Menschen ist …

Bisher ist noch keinen festgeschriebenen Tagesbedarf vorhanden. Deshalb kann der Wert von Sulfat im Mineralwasser nicht ermittelt werden.

  • Sie können also beim Kauf von Mineralwasser in Verbindung mit Sulfat nichts verkehrt machen. Sie sollten aber darauf achten, dass auch Natrium, Kalium, Kalzium, Chlorid, Hydrogencarbonat und Magnesium in den Flaschen steckt.
  • Zudem gibt es ein Gesetz, dass es seinen Ursprung im unterirdischen Wasservorkommen hat. Es darf nur Schwefel und Eisen entfernt werden.
  • Wenn allerdings wenig Sulfat in Wässern drin stecken sollte, bekommen Sie aber immer noch genügend Eiweißzufuhr über Lebensmittel. Die Versorgung mit dieser Schwefelverbindung ist deshalb gesichert.

Der Körper braucht auf jeden Fall mindestens eine tägliche Flüssigkeitsmenge von etwa zwei Litern. Trinken Sie viel, das ist gesund.

Es gibt viele Gründe um sich gesund zu ernähren, neben der Gesundheit ist es besonders die eigene Traumfigur. Doch es gibt noch mehr als die eigene Figur und mögliche Gesundheitsfolgen. Es geht auch um das eigene Wohlbefinden, denn eine gesunde Ernährung fördert neben der eigenen Leistungsfähigkeit vor allem auch unsere Psyche. Gute Lebensmittel können uns zum Glücklich sein verhelfen.

Wer sich gesund ernähren will, der muss dabei gar nicht auf strikte Ernährungspläne zurückgreifen oder jeden Tag unzählige Nahrungsergänzungsmittel zu sich nehmen: Hauptsache abwechslungsreich lautet die Devise. Doch diese Aussage allein reicht nicht aus, um den gesunden Weg durch das Wirrwarr an Lebensmitteln zu finden. Denn davon gibt es reichlich und immerzu entwickeln die Hersteller weitere Alternativen. Letztlich ist es aber nicht schwer und mit ein wenig Grundwissen bedeutet eine gesunde Ernährung nicht mehr oder weniger Aufwand.

Ein Sprichwort sagt "Du bist, was Du isst.

Ein Sprichwort sagt „Du bist, was Du isst.“ Egal ob man Sprichworten nun Glauben schenken möchte oder nicht, die Botschaft ist unmissverständlich: Das Essen, und die Auswahl desselben, sind ein wesentlicher Bestandteil unseres Lebens und beeinflussen viele Faktoren, wie zum Beispiel unsere Vitalität, unsere Gesundheit und unser Gewicht.

cafergot pillen für frauen

  • durch kurzzeitiges Blanchieren (1 Minute) kann eine effektive Keimreduzierung erreicht werden,
    • Fliegen verschleppen Bakterien und Krankheitserreger auf Speisen. Fertige Speisen deshalb nicht unbedeckt stehen lassen,
    • Haustiere stets von Lebensmitteln fernhalten.

    • The Partnership for Food Safety Education. Four simple steps to fight bac.
    • U. S. Food and Drug Administration. On the home front.
    • World Health Organization. The WHO Golden Rules for Safe Food Preparation.
    • World Health Organisation. Food Safety Unit. Surface decontamination of fruits and vegetables eaten raw: a review.

    Botulismus erreger: Clostridium botulinum, verursacht die Lebensmittelvergiftung Botulismus

    Mikroorganismen: Kleinstlebewesen: Bakterien, Schimmelpilze, Hefen, Viren

    cafergot dosierung vernebler

  • auch Meldeanlagen, die Pflegemitarbeitern ein Signal übermitteln, wenn jemand die Einrichtung verlässt, werden bereits als freiheitsentziehende Maßnahmen angesehen.
  • Das Zuschließen der Haupteingangstür einer Pflegeeinrichtung bei Nacht wird nicht als freiheitsentziehende Maßnahme angesehen.

    Freiheitsentziehende Maßnahmen dürfen nur so lange aufrecht erhalten werden, wie sie notwendig sind.

    Im häuslichen Bereich sind freiheitsentziehende Maßnahmen bisher nicht genehmigungspflichtig, aber auch dort nur erlaubt, wenn durch sie eine Gefährdung der kranken Personen vermieden wird.

    Ist wegen ernsthafter Selbstgefährdung oder medizinischer Behandlungsmaßnahmen ein Aufenthalt in einer beschützenden (geschlossenen) Einrichtung erforderlich, die der Kranke nur mit fremder Hilfe verlassen kann, ist ein Unterbringungsbeschluss durch einen Amtsrichter oder Vormundschaftsrichter in Verbindung mit einem ärztlichen Gutachten notwendig. Um eine Aufnahme in einer beschützenden Pflegeeinrichtung zu ermöglichen, z.B. weil ein desorientierter Mensch starke Wandertendenzen hat, ist also ein vorhergehender Beschluss durch einen Amtsrichter notwendig. Der Beschluss muss durch ein fachärztliches (psychiatrisches) Gutachten unterstützt werden.

    Ein Unterbringungsbeschluss zwingt nicht zur Aufnahme in eine beschützte Einrichtung. Sofern der gesetzliche Betreuer oder Bevollmächtigte andere geeignete Betreuungsmöglichkeiten findet, kann er sie nutzen und dies verantworten.

    In Krisensituationen zu Hause oder auch im Heim z.B. bei extremer Unruhe oder Aggressivität kann durch eine Noteinweisung eines Arztes kurzfristig eine Unterbringung in eine geschlossene psychiatrische Einrichtung veranlasst werden. Ein Unterbringungsbeschluss muss dann umgehend nachgeholt werden.

    Ein Unterbringungsbeschluss muss ebenso wie eine gesetzliche Betreuung aufgehoben werden, wenn die Gründe dafür nicht mehr vorhanden sind.

    Sie suchen einen erfahrenen medizinischen Experten in der Diagnose und Behandlung von Prostatakrebs? In dieser Liste finden Sie Prostatakrebsspezialisten in Deutschland. Alle gelisteten Ärzte in Kliniken und Praxen wurden nach strengen Richtlinien für Sie handverlesen ausgewählt. Bitte wählen Sie einen Standort oder Behandlungsschwerpunkt aus. Die Experten sehen Ihrer Kontaktaufnahme gerne entgegen.

    Bei Prostatakrebs-Spezialisten handelt es sich um Fachärzte verschiedener medizinischer Fachgebiete, die auf die Früherkennung, Diagnose, Behandlung und Nachsorge von Prostatakrebs, der häufigsten bösartigen Krebserkrankung bei Männern, spezialisiert sind und nachweislich über eine umfangreiche fachliche Expertise, hohe Qualifikationen und langjährige Erfahrung auf diesem Gebiet verfügen. Als Prostatakrebs-Spezialisten sind diese Fachärzte vor allem in zertifizierten Prostatakrebszentren bzw. Prostatakarzinomzentren tätig. Dies sind von der Deutschen Krebsgesellschaft (DKG) zertifizierte medizinische Einrichtungen, in denen Prostatakrebs-Patienten in allen Phasen ihrer Erkrankung interdisziplinär und auf modernstem medizinischem Niveau betreut werden.

    Beim Prostatakarzinom, auch Prostatakrebs genannt, handelt es sich um eine bösartige Tumorerkrankung der Vorsteherdrüse (Prostata) beim Mann, an der in Deutschland jedes Jahr rund 63.400 Männer erkranken. Dies entspricht einem Anteil von rund 26 Prozent aller Krebsneuerkrankungen bei Männern. Prostatakrebs stellt damit in Deutschland die häufigste Krebserkrankung unter Männern dar. Darüber hinaus ist das Prostatakarzinom für etwa 10 Prozent aller krebsbedingten Todesfälle unter Männern verantwortlich. Nach Lungenkrebs und Darmkrebs steht es damit an dritter Stelle der zum Tode führenden Krebserkrankungen bei Männern. Mehr als 80 Prozent der betroffenen Männer sind zum Zeitpunkt der Diagnose älter als 60 Jahre. Das durchschnittliche Erkrankungsalter liegt bei 69 Jahren.

    Je früher ein Prostatakarzinom entdeckt wird, umso besser kann es behandelt werden. Früherkennungsuntersuchungen, die Männer ab 45 Jahren einmal jährlich kostenlos in Anspruch nehmen können, kommen deshalb bei Prostatakrebs eine besondere Bedeutung zu. Prostatakrebs-Spezialisten stehen dabei zur Früherkennung und Diagnose eines Prostatakarzinoms verschiedene diagnostische Verfahren zur Verfügung, darunter die Tastuntersuchung, die Bestimmung des sogenannten PSA-Wertes im Blut, die Ultraschall- oder Röntgenuntersuchung der Prostata und die Prostatabiopsie.

    An der Diagnose und Behandlung bösartiger Tumoren an der Vorsteherdrüse (Prostata) des Mannes sind in der Regel mehrere Prostatakrebs-Spezialisten aus den unterschiedlichsten medizinischen Fachbereichen beteiligt. So handelt es sich bei Prostatakrebs-Spezialisten insbesondere um Fachärzte für Urologie sowie Fachärzte für Onkologie. Aber auch Strahlentherapeuten, Pathologen, Radiologen und Nuklearmediziner beschäftigen sich oftmals als Prostatakrebs-Spezialisten mit der Betreuung von Prostatakarzinom-Patienten. Um betroffenen Patienten eine bestmögliche individuelle Therapie und eine optimale Betreuung in allen Phasen ihrer Erkrankung gewährleisten zu können, arbeiten all diese Prostatakrebs-Spezialisten oftmals interdisziplinär in Prostatakrebszentren zusammen.

    Der ZQP-Report bündelt fundiertes Wissen aus Wissenschaft und Praxis über Gewalt und Gewaltprävention in der Pflege. In Fachbeiträgen und Experteninterviews werden aktuelle Daten und Fakten aufgezeigt, spezifische Handlungsfelder diskutiert sowie Empfehlungen zur Prävention und zum Umgang mit Gewalt in der Pflege aufgezeigt. Neben den Ergebnissen zweier ZQP-Befragungen bietet dieser ZQP-Report einen Überblick über ausgewählte Projekte und Onlineangebote. Zentrale Informationen, praktische Hinweise und Hilfeangebote sind am Ende des Reports prägnant zusammengefasst.

    Gewalt in der Pflege ist ein ernst zu nehmendes Problem. Dabei hat die Gewalt viele Gesichter und fängt nicht erst beim Schlagen an. Auch Vernachlässigung, finanzielle Ausbeutung oder Freiheitsentzug sind Gewalt. Dabei sind Pflegebedürftige in einer besonders verletzlichen Lage. Sie sind auf ihre Helfer angewiesen, können sich bei Problemen schlecht wehren oder sich nicht einmal äußern. Gewalt in der Pflege sollte kritisch, transparent und offen thematisiert werden. Zur Gewaltprävention sind ein Problembewusstsein und fundiertes Wissen bei den relevanten Akteuren, Entscheidungsträgern und der Gesellschaft notwendig.

    cafergot online bestellen ohne rezept per nachnahme

    Wir sagen und schreiben schon wieder Mitte Juni. Die Reisesaison schreitet schnell fort. Die ersten Flüge der Saison 2012 waren nicht einfach. Gegenwind und Geschwindigkeiten von 1.100 und 1.200 Metern pro Minute sorgten hier und da auch für Verluste. Vor allem auf dem Nationalflug von Bourges gab es eine Menge Tauben, die offensichtlich den Nachhauseweg nicht mehr kannten, darunter sogar sehr viele routinierte Flieger. Bei kaltem Gegenwind haben es nicht eingeflogene Tauben immer sehr schwer.

    THE LOST SON

    BLUE HEAVEN LOFT:
    Am Wochenende (19.05.) vor dem Bourges-Flug (26.05.) stand ein Flug von Orléans (400 km) auf dem Programm. Alle Tauben hatten wir im Hinblick auf den kommenden Nationalflug mitgegeben. Wir haben mächtig eins aufs Dach bekommen. So etwas haben wir noch nie erlebt. Ein Fehlschlag sondergleichen. So froh und zufrieden wie wir in der Woche vorher waren, so groß war jetzt unsere Enttäuschung. Bis auf ein paar Preise war diesmal nichts von uns zu hören und zu sehen. Unsere Einleitung zu unserem vorhergehenden Bericht „Wer sich heute mit einem Sieg von gestern brüstet, wird morgen nichts haben, auf das er stolz sein kann“ kann also auch auf uns angewendet werden.

    THE LOST SON

    Es war Freitagmorgen, die Sonne schien schon früh, und weit und breit war kein einziges Wölkchen zu sehen. Die alten Tauben waren schon gestern für einen Flug von TOURY (373 km) eingekorbt worden. So könnten wir uns heute also mit den Jungen von 2012 auf den Weg machen. „So soll es sein“, sagte meine Frau, während sie in ihren blauen Overall schlüpfte und ich zuguckte und zustimmend nickte.

    THE LOST SON

    2011 bekamen wir während der Frühjahrsflüge unerwartet Besuch. Ein Tierarzt aus Flandern war irgendwo in der Nachbarschaft zu Besuch und fragte mich, ob ich kurz Zeit für ein Gespräch mit ihm hätte. Wie gewöhnlich war ich natürlich sehr neugierig. Wir sprachen also über alles und noch mehr. Natürlich auch über Tauben, oder was dachtet ihr? Das war sogar das Hauptthema.

    THE LOST SON

    BLUE HEAVEN LOFT: Mittwoch, der 11. April: günstige Wetterbedingungen. Endlich ist es so weit. Da die Möglichkeit jetzt bestand, haben wir dankbar Gebrauch davon gemacht und alle unsere Reisetauben - es sind 72 an der Zahl - auf ungefähr 15 km weggebracht. Der Wind blies mit Stärke 3 aus Westsüdwest. Obwohl die Sonne strahlend schien, zogen ständig drohende Haufenwolken an uns vorbei. Unsere Reisetauben sitzen verteilt auf fünf Abteilen. Die Boxen aus unserem Kabinenanhänger wurden mit einem Aufzug auf die Schläge gebracht und später wieder mit Tauben besetzt nach unten transportiert. Der gesamte Vorgang dauert gut 10 Minuten.

    THE LOST SON

    Das Leben wie es ist in BLUE HEAVEN LOFT
    Obwohl der Frühling seinen Einzug gehalten hat mit Tagestemperaturen in der Nähe von 20° C, während die Temperaturen des Nachts und am Morgen um die 5° C blieben, gab es doch einen scharfen Ostnordostwind in Stärken bis zu 3 Beaufort. Das hielt uns davon ab, uns mit den jährigen und alten Tauben auf den Weg zu machen. Aber wir dürfen nicht aus den Augen verlieren, dass es das jedes Jahr gibt und dass ein Frühling ohne Sturm wie eine Frau ohne Formen ist.

    THE LOST SON

    Feststellung:
    Reaktion auf Paratyphus:
    Bei uns auf BLUE HEAVEN LOFT werden, wie gesagt, alle Reisetauben und das sind die jährigen und alten Tauben einschließlich der Weibchen, die auf totaler Witwerschaft gespielt werden, gegen Paratyphus geimpft. Vorhergegangen ist eine Kur von 10 Tagen und nach der Impfung eine Kur von 5 Tagen mit Emdotrim. Es ist nun so, dass diese Behandlung zur Vorbereitung auf die Impfung sehrt wichtig ist. Eigentlich haben wir nicht feststellen können, dass Tauben darunter waren, die durch den Impfstoff COLOMBOVAC (Paratyphus) von der Firma Pfizer Probleme bekamen. Allerdings war die Atmosphäre auf dem Schlag sowohl bei den Männchen als auch bei den Weibchen für einige Tage etwas ruhiger als normal. Aber wirkliche Zeichen von Unpässlichkeit haben wir nicht feststellen können.

    THE LOST SON

    Wir sind ständig am Experimentieren, weil das der einzige Weg ist, um noch etwas dazuzulernen. Immer auf demselben Pferd zu reiten, ist doch etwas eintönig, und das will ich um jeden Preis vermeiden. So haben wir in diesem Jahr 2012 eine Woche früher als sonst mit dem Verdunkeln angefangen. Wir wollen mit unseren Jungtauben eine Woche früher an den Start gehen, obwohl das einfacher gesagt als getan ist. In der Vergangenheit wurde ab dem 1. März verdunkelt, die alten und jährigen Tauben bis Anfang Mai und die Jungtauben bis Anfang Juni. Aber 2012 werden wir diese Periode im Hinblick auf die Nationalflüge, die ab Ende Mai auf dem Kalender stehen, etwas verkürzen.

    THE LOST SON

    Draußen herrscht noch immer der Winter, obwohl das Ärgste vorbei zu sein scheint. Im Herzen vieler Taubenliebhaber wächst wieder die Hoffnung. Mit all dem jungen Volk auf dem Dach oder im Sputnik ist diese Hoffnung wohl berechtigt. Neue Horizonte erscheinen, wenn es demnächst wieder Frühling wird und die Natur neues blühendes Leben hervorbringt nach dem rauen Winterwetter der vergangenen Wochen. Ich habe das Schlimmste nicht erlebt, denn ich war wieder zehn Tage weg von zu Hause und zwar auf Erkundungsfahrt in Taiwan, meiner zweiten Heimat.

    THE LOST SON

    In einem meiner vorigen Artikel schrieb ich, dass sehr viel über Sex gesprochen, aber dass er viel zu wenig betrieben wird.
    Ist es nun Zufall oder nicht, aber ein Professor von der Universität Löwen hat kürzlich eine Umfrage über Sex im Allgemeinen abgehalten. Durch einen Aufruf in einer Fernsehsendung erreichte er beinahe 100.000 Menschen, die seine Fragen beantworteten. Anhand dieser Antworten kam er zu einer sehr interessanten Feststellung. Man hat das in Zeitungen und Illustrierten lesen können, man hat im Fernsehen und bei mehreren Radiosendern darüber berichtet. Nun geht aus dieser Untersuchung hervor, dass wir wöchentlich im Durchschnitt nicht drei Mal Sex haben (wie allgemein als Mythos angenommen wird), sondern im Durchschnitt nur ein Mal und dazu noch ein paar Zärtlichkeiten. Das ist natürlich eine Feststellung, die auf Statistiken beruht, und wie man weiß, geben Statistiken nicht immer die genaue Wirklichkeit wieder. Es bleibt aber doch ein Hinweis darauf, dass es mit dem Sexleben des Durchschnittbelgiers bergab geht. Woran könnte das nun liegen?

    THE LOST SON

    Der größte Teil unserer Jungtauben 2012, die erste Runde aus den Zuchttauben, ist bei Vollmond aus dem Ei geschlüpft. Wir hatten das nicht im Voraus geplant. Das geschah rein zufällig. Wir konnten nicht früher anpaaren, weil wir zwei Monate lang sowohl im In- als auch im Ausland ständig unterwegs waren, um Taubenveranstaltungen, davon drei in China, zu besuchen. Ein bisschen zu viel des Guten. Aber was soll man machen. Es lohnt nicht, über das, was vorbei ist, negativ zu reagieren. Natürlich muss ich auch zugeben, dass wir noch immer gern dazugehören. Also darf ich nicht klagen. Es war meine Entscheidung, so oft wie möglich für mehrere Tage von zu Hause weg zu sein. Meine Frau gewöhnt sich langsam daran, regelmäßig ein paar Nächte allein schlafen zu müssen. Sie findet das herrlich, weil sie dann zu Ruhe kommen und neue Energie sammeln kann. Natürlich darf ich das mit meiner Abwesenheit auch nicht übertreiben, denn es ist doch bekannt: „Wenn die Katze aus dem Haus ist, tanzen die Mäuse auf dem Tisch.“ Und so ist Sex dem Glauben ziemlich ähnlich: Es wird viel darüber geredet, aber zu wenig gelebt. Fest steht auch, dass jeder über Sex lügt, die meisten lügen sogar während sie Sex haben. Und so können Frauen einen Orgasmus vortäuschen und Männer eine ganze Beziehung. Aber da schweife ich schon wieder ab…

    cafergot balance flüssig preisvergleich

    Gesunde Besorgnis verwandelt sich jedoch oft in ungesunde Sorgen.

    Es entsteht ein Gedankenkarussell, eine Mischung aus Angstgefühlen und Grübeln, die ein Problem oft größer darstellen, als es tatsächlich ist.

    Das endlose Grüblen, das sich ständig mit dem Problem befassen und immer wieder darüber nachdenken, führt jedoch zu keiner Lösung.

    Sich zu sorgen ist wie im Fitnesstudio auf dem Laufband zu laufen. Man tut etwas, tritt aber auf der Stelle. Man kommt nicht voran.

    Wenn die Besorgnis und die Befürchtungen in Bezug auf alltägliche Ereignisse länger als 6 Monate anhalten, dann spricht man von einer generalisierten Angststörung.

    Die Angewohnheit, sich ständig zu sorgen, entsteht meist, wenn wir uns generell hilflos und ohnmächtig fühlen. Wir haben kein Vertrauen in uns und unsere Fähigkeiten.

    Wir haben Angst, falsche Entscheidungen zu treffen und dafür bestraft zu werden.

    Wir erleben die Welt als einen gefährlichen Ort und gleichzeitig glauben wir, nichts tun zu können, um den Gefahren aus dem Weg zu gehen.

    Indem wir uns Sorgen machen, haben wir das Gefühl, Kontrolle auszuüben und nicht ganz hilflos zu sein.

    Eine Klientin sagte:
    Ich traue mich nicht, sorglos zu sein. Ich habe Angst, mich nicht zu sorgen, weil ich dann nicht auf alles Schlimme, was passieren könnte, vorbereitet wäre. Wenn ich mir Sorgen mache, dann bin ich wenigstens nicht unvorbereitet, wenn mir eines Tages etwas zustößt.

    Ich antwortete ihr:
    Sie wollen sagen, Sie wären quasi nicht überrascht, wenn Sie eines Tages Krebs hätten und könnten dann sagen: Ich habs ja gewusst. Das habe ich schon lange vermutet. Meine Sorgen waren also nicht umsonst?

    Würde Ihnen das in diesem Moment helfen? Würde die Genugtuung, es vorhergesehen zu haben, Ihr Leben retten?

    Würden Sie sagen, es hat sich gelohnt, dass Sie sich all die Jahre Sorgen und sich dadurch das Leben schwer gemacht haben?

    Wohl kaum. Ihre Sorgen hätten das Befürchtete weder verhindert, noch würden Sie ihnen etwas in Bezug auf den Umgang mit der Erkrankung helfen.

    Hinzukommt, dass Sie sich Ihr Leben all die Jahre bis zum Ausbruch der Krankheit total vermiest hätten.

    Wenn wir lernen wollen, uns keine Sorgen zu machen, heißt das nicht, dass wir Problemen aus dem Weg gehen.

    Wenn Sie ein selbstbestimmtes Leben führen möchten, müssen Sie sich auch mit den Umständen in Ihrem Leben auseinandersetzen.

    Doch es nützt niemanden etwas, wenn Sie Ihre Zeit und wertvolle geistige Energien damit verschwenden, sich über Dinge zu sorgen, an denen Sie nichts ändern können.

    Außerdem können Sorgen nach einer gewissen Zeit ernsthafte körperliche Folgen haben.

    Wie wäre es mit dem Motto: "Ich verwandle Sorgen in Vorsorge und Handeln"?

    Diese scheinbar einfache Entscheidung zu treffen kann sich positiv auf Ihre gesamte Einstellung zu Problemen und deren Lösung auswirken.

    cafergot erwachsene kostenübernahme

    Gesunde Besorgnis verwandelt sich jedoch oft in ungesunde Sorgen.

    Es entsteht ein Gedankenkarussell, eine Mischung aus Angstgefühlen und Grübeln, die ein Problem oft größer darstellen, als es tatsächlich ist.

    Das endlose Grüblen, das sich ständig mit dem Problem befassen und immer wieder darüber nachdenken, führt jedoch zu keiner Lösung.

    Sich zu sorgen ist wie im Fitnesstudio auf dem Laufband zu laufen. Man tut etwas, tritt aber auf der Stelle. Man kommt nicht voran.

    Wenn die Besorgnis und die Befürchtungen in Bezug auf alltägliche Ereignisse länger als 6 Monate anhalten, dann spricht man von einer generalisierten Angststörung.

    Die Angewohnheit, sich ständig zu sorgen, entsteht meist, wenn wir uns generell hilflos und ohnmächtig fühlen. Wir haben kein Vertrauen in uns und unsere Fähigkeiten.

    Wir haben Angst, falsche Entscheidungen zu treffen und dafür bestraft zu werden.

    Wir erleben die Welt als einen gefährlichen Ort und gleichzeitig glauben wir, nichts tun zu können, um den Gefahren aus dem Weg zu gehen.

    Indem wir uns Sorgen machen, haben wir das Gefühl, Kontrolle auszuüben und nicht ganz hilflos zu sein.

    Eine Klientin sagte:
    Ich traue mich nicht, sorglos zu sein. Ich habe Angst, mich nicht zu sorgen, weil ich dann nicht auf alles Schlimme, was passieren könnte, vorbereitet wäre. Wenn ich mir Sorgen mache, dann bin ich wenigstens nicht unvorbereitet, wenn mir eines Tages etwas zustößt.

    Ich antwortete ihr:
    Sie wollen sagen, Sie wären quasi nicht überrascht, wenn Sie eines Tages Krebs hätten und könnten dann sagen: Ich habs ja gewusst. Das habe ich schon lange vermutet. Meine Sorgen waren also nicht umsonst?

    Würde Ihnen das in diesem Moment helfen? Würde die Genugtuung, es vorhergesehen zu haben, Ihr Leben retten?

    Würden Sie sagen, es hat sich gelohnt, dass Sie sich all die Jahre Sorgen und sich dadurch das Leben schwer gemacht haben?

    Wohl kaum. Ihre Sorgen hätten das Befürchtete weder verhindert, noch würden Sie ihnen etwas in Bezug auf den Umgang mit der Erkrankung helfen.

    Hinzukommt, dass Sie sich Ihr Leben all die Jahre bis zum Ausbruch der Krankheit total vermiest hätten.

    Wenn wir lernen wollen, uns keine Sorgen zu machen, heißt das nicht, dass wir Problemen aus dem Weg gehen.

    Wenn Sie ein selbstbestimmtes Leben führen möchten, müssen Sie sich auch mit den Umständen in Ihrem Leben auseinandersetzen.

    Doch es nützt niemanden etwas, wenn Sie Ihre Zeit und wertvolle geistige Energien damit verschwenden, sich über Dinge zu sorgen, an denen Sie nichts ändern können.

    Außerdem können Sorgen nach einer gewissen Zeit ernsthafte körperliche Folgen haben.

    Wie wäre es mit dem Motto: "Ich verwandle Sorgen in Vorsorge und Handeln"?

    Diese scheinbar einfache Entscheidung zu treffen kann sich positiv auf Ihre gesamte Einstellung zu Problemen und deren Lösung auswirken.

    cafergot rezeptfrei welche länder

    Mirjam Kornfeld - Teil 3 - Hypnose

    Mirjam Kornfeld - Teil 4 - Nachbesprechung

    Vorstellung der Patienten und Wolfgang Masuth - Teil 1

    Alle Beiträge: Die Sendung vom 31.05.2014

    Wenn Gelenke schmerzen, ist die Diagnose nicht immer ganz einfach: Die Beschwerden können bei abgenutzten Gelenken ganz ähnlich sein, wie bei entzündlichen Vorg&a.

    Rheumatische Gelenkbeschwerden und alternative Heilmethoden

    Unsere Hände sind im Alltag pausenlos im Einsatz. Erst wenn Probleme auftreten merken wir, wie oft wir damit zupacken. Was kann dahinterstecken, wenn die Fingergelenke schm.

    Ratgeber: Gesundheit - Eine Darm-Verstopfung ist wahrlich kein Spaß. Abführmittel können kurzfristig eine Lösung sein, aber auf keinen Fall auf Dauer. Wie k.

    Ratgeber: Gesundheit - Die Sendung vom 26. April 2014.

    Ratgeber: Gesundheit - Jeder Mensch ist einzigartig! Dem versucht die personalisierte Medizin Rechnung zu tragen. Dabei geht es um eine möglichst individuell angepasste Dia.

    Ratgeber: Gesundheit - Der Aufbau der Wirbelsäule ist anatomisch gesehen genial, aber störanfällig. Was kann man tun, wenn die Bandscheibe verrutscht? Der Ratgebe.

    Ratgeber: Gesundheit - Die ganze Sendung vom 25. Januar 2014.

    Ratgeber: Gesundheit - Schwerhörigkeit ist ein Prozess, der ab dem 20. Lebensjahr schleichend einsetzt. Unaufhaltsam verlieren wir die Fähigkeit zu hören! Ab dem.

    Ratgeber: Gesundheit - Tumorbekämpfung mit Ionenstrahlung: Die Therapie bringt Hoffnung für manche Patienten, deren Tumoren sonst kaum besiegbar scheinen. Der Ratgeber.

    Ratgeber: Gesundheit - Bisher konnten Patienten mit Herzschwäche fast nur medikamentös behandelt werden. Nun kann eine ganz neue Therapie das Herz zusätzlich kr&a.

    Ratgeber: Gesundheit - Stundenlang soll man Grünkohl köcheln lassen, für den besonderen Genuss. Zwar verabschieden sich dabei die meisten Vitamine aus dem Winterg.

    cafergot in istanbul kaufen

    Mehrjährige Blühflachen sind ein Stuck Wildnis in der Agrarlandschaft: Natur, wie der moderne Mensch sie kaum noch kennt. Sie wecken die Sinne und lehren Gelassenheit.

    Übersäuerung macht müde und krank. Die Naturheilkunde kennt einige Möglichkeiten und Wege, die Sie sanft und nachhaltig wieder ins gesunde Gleichgewicht bringen. Wir stellen vor: Naturheilkundliche Entsäuerungspräparate aus der Apotheke, Basische Bäder für Ihr Wohlbefinden, Tipps für Darmreinigung, Massage und Lymphdrainage.

    Mit Schüßler-Salzen und Homöopathie starken Sie die Gesundheit der Tiere und helfen ihnen bei kleineren Beschwerden.

    Der Sommer naht und damit für viele Menschen die schönste Zeit des Jahres – die Urlaubszeit. Eine gut ausgestattete Reiseapotheke sollte immer mit dabei sein: Sie nimmt im Koffer nicht viel Platz weg und bietet unterwegs sanfte Unterstützung bei vielerlei Beschwerden.

    Franz Alt ist Journalist geworden, um etwas zu bewegen. Jetzt feiert der passionierte Weltverbesserer seinen Achtzigsten. Für ihn kein Grund, an so etwas wie Ruhestand zu denken. Der Ausdruck „phänomenal“ scheint bei diesem Mann alles andere als übertrieben.

    All you need is love - so lautet ein Song der Beatles. Reicht Liebe alleine wirklich, um eine Partnerschaft am Leben zu erhalten? Was ist wahre Liebe? Wie die Liebe in einer Partnerschaft am Leben erhalten? Bild © snyggg.de - Fotolia

    In der Regel haben wir von der Liebe eine verklärte und romantische Vorstellung.

    Kein Wunder. In den Texten der Liedermacher und Schriftsteller, in Filmen und Romanen wird die Liebe verklärt und als das höchste der Gefühle dargestellt.

    Da ist die Rede von Glück, Schmetterlingen im Bauch, inniger Zuneigung und jeder Menge Romantik.

    Diese schöne Seite von Liebesbeziehungen und die damit verbunden Gefühle erleben wir meist nur sehr kurz.

    Die mit der verklärten Liebe verbundenen positiven Gefühle sind nämlich meist nur in der Phase des Verliebtseins da und diese dauert in der Regel höchstens ein Jahr - in vielen Fällen nur einige Monate.

    Danach tritt an die Stelle der Liebesgefühle eine Routine, die die meisten Beziehungen mit der Zeit erstickt.

    Das einstige Liebespaar lebt dann wie auf Eisenbahnschienen nebeneinander her, ohne jemals wieder die Gefühle zu erleben, die es in der Verliebtheitsphase verspürt hat.

    Mit Ausnahme der Phase der Verliebtheit empfinden wir in aller Regel das Gefühl der Liebe für einen anderen nur, wenn dieser uns das gibt, was wir möchten.

    In dem folgenden PDF lernen Sie, sich wieder mehr auf die positiven Seiten Ihres Partners zu konzentrieren und so die Liebe zu ihm aufzufrischen.

    Wir lieben einen Menschen nicht um seiner selbst willen, sondern immer nur, weil er uns gewisse Bedürfnisse und Wünsche erfüllt.

    Wenn der Partner unsere Wünsche nicht mehr erfüllt, beispielsweise den Wunsch nach Anerkennung, Sex, Zärtlichkeit, Verständnis, Zuwendung, etc., verwandelt sich unsere Liebe in Enttäuschung, Hass, Gleichgültigkeit.

    Mit anderen Worten: fast niemand ist zur bedingungslosen Liebe fähig, mal abgesehen von einigen Mönchen oder Buddhisten.

    Wir Normalsterblichen erwarten immer etwas, stellen Bedingungen an unsere Zuneigung zum anderen.

    Werden diese Bedingungen nicht erfüllt, werden die Erwartungen enttäuscht, gibt uns der andere nicht (mehr), was wir uns von ihm erhofft haben, dann erlischt die Liebe und wir denken über eine Trennung nach.

    cafergot tabletten zusammensetzung

    Mutter, 79 Jahre alt aus Spanien (29.05.2011): Frage: Herzbombern, Hämmern, unregelmässiges Herzschlagen, wird sich das legen nach Herzklappenoperation? Bin seit elf Tagen erfolgreich an Herzklappenstenose operiert worden. Mich stört dies Hämmern. Wie ist das? Bin operiert worden von einem besten Herzchirurgen. Wird sich das ändern? Bitte um eine Antwort. Langsam geht es mir besser. Danke, aber das Hämmern.

    Jutta B. aus Wadersloh (27.05.2011): ich weiß jetzt, dass ich mit Kalium den unangenehmen Symptomen aus dem Wege gehen kann.

    Eva (19.05.2011): Hallo, ich habe dieses merkwürdige Herzstolpern seit ich mich erinnern kann, in letzter zeit passiert das sehr oft, mehrmals am Tag, dabei bekomme ich Pulsieren im Kopf, das nervt aber Kardiologe hat nichts gefunden, nun leider sind die Beschwerden immer häufiger. Trotzdem bin ich beruhigt und ich denke, wenn ich damit so lange lebe, dann wird das auch weiter so gehen.

    R. aus Essen / NRW (03.05.2011): Ich bin ehemalige Handballerin - heute 51 Jahre alt und vor einigen Jahren begann bei mir (in Ruhe) dieses Herzstolpern. Es war am Anfang sehr stark, ich ließ mich gründlich untersuchen. Man stelle Vorhof-Extrasystolen fest. Ich nehme seit ca. 8 Jahren einen Betablocker (1/2 Tbl. morgens und abends) Metohexal 100. Mir geht es damit sehr sehr gut - ab und zu gehe ich walken. Stolpern nur noch bei Hormonschwankungen und Nervosität - aber da habe ich mich dran gewöhnt. Regelmäßige Kontrolle beim Internisten ist mir wichtig und ich lebe mit dem Betablocker ganz normal und fühl mich dadurch auch sicherer. Blutdruckkontrolle mache ich auch ab und zu.

    Ralf L. aus Düsseldorf (21.04.2011): Seit ca. 25 Jahren nehme ich die "Stolperer" bewusst war, mittlerweile bin ich 52 Jahre alt. Da ich regelmäßig Sport treibe und mein Puls tagsüber bei 60 Schlägen pro Minute liegt (nachts bei 45) spüre ich diese Unregelmäßigkeiten deutlich. Nach diversen Untersuchungen wurden zweifelsfrei supraventrikuläre Extrasystolen (Stimulanzen im Bereich des Vorhofs) diagnostiziert. Diese gelten als harmlos; dennoch sollten die Betroffenen ausschließen, dass kein unbemerktes Vorhofflimmern mit im Spiel ist (Gefahr von Verschlüssen durch Blutgerinnsel). So ist es einem Bekannten passiert, dessen Biografie der meinen sehr ähnelt. Also lieber einmal ein Langzeit-EKG durchführen lassen und dann unbeschwert durchs Leben gehen.

    Uwe K. aus Frankfurt (07.04.2011): Bei mir wurde letztes Jahr im Januar die Aortenklappe gegen eine mechanische Klappe ersetzt. Herzstolpern tritt immer wieder mal auf, aber alle Werte sind sehr gut. Nach einer solchen OP hat man immer Angst und steht solchen Problemen sehr sensibel gegenüber. Man muss aber auch versuchen die Angst in den Griff zu bekommen. Ihre Informationen helfen mir dabei sehr. Vielen Dank.

    Claudia (30.03.2011): Ich leide an schweren Panik- und Angststörungen, verbunden damit habe ich aufgrund dessen meine Wohnung schon seit über drei Jahren nicht mehr verlassen können. Durch permanent ruhestörenden Nachbarn, die täglich mit überlauter Musik und dazu Karaokegesang bis über Stunden hinweg die Ruhe gestört haben fing so alles bei mir an.
    Nun leide ich auch an starken Nacken- und Rückenverspannungen und bemerkte mein Herzstolpern immer dann, wenn diese sehr arg waren bzw. sind.
    Ich habe weder Schwindel, noch Schmerzen wenn diese auftreten, empfinde sie aber als sehr lästig. Ich habe noch keinen Rat vom Arzt geholt und werde dies nun schnellstens tun und hoffe und bete natürlich, dass es nichts Ernsteres ist.

    Anne W. aus Hannover (17.03.2011): Bei mir ist nach einer Lungenverklebung, ich habe Lungenkrebs, Herzstolpern eingetreten. Am schlimmsten ist es, wenn ich im Bett liege und kann dadurch nicht einschlafen. Ich finde es sehr unangenehm. Unter Luftnot leide ich sowieso durch die Krankheit.

    Alina aus Paderborn (14.03.2011): Hallo. Ich habe seit gut 1 1/2 Jahren Herzstolpern, jedoch seit ca. 4 Monaten habe ich plötzliches Herzrasen und Atemnot. Ich habe mich dadurch nicht beunruhigen lassen, da ich gleichzeitig Asthma habe und ich gedacht habe, dass dies daher kommt. Doch seit ein paar Wochen habe ich vermehrt Herzrasen und Stolperer in Ruhezuständen und währenddessen hatte ich auch Atemnot. An meinem Alter kann es nicht liegen, da ich erst 15 Jahre alt bin und auch nicht übergewichtig bin. Habe schon einen Termin mit meinem Doc. Trotzdem danke diese Informationen haben mich beruhigt.

    Inge Moritz aus Enepetal (02.03.2011): Ich habe seit einiger Zeit Herzstolpern. Mein EKG ist in Ordnung. Was kann ich machen, dass es nicht mehr auftritt?

    Gerd aus Köln (25.02.2011): Habe, seit ich denken kann, immer wieder Herzstolpern. Manchmal 10-20 Minuten. Was mir hilft ist Beruhigungstee und Klosterfrau.
    Da nur das Herz wie wild stolpert, ich aber sonst keine Probleme habe und diese einfachen Mittel helfen, gehe ich mal davon aus, das es einfach so ist und mir nicht schadet.

    Jakob aus Oberhausen (22.02.2011): Ich war heute wegen Beschwerden beim Hausarzt und im EKG waren diese Extrasystolen erkennbar. Habe nun eine Überweisung zum Kardiologen zwecks genauer Abklärung. Ich fühle es in der Brust als wollte mein Herz durch die Rippen springen. Dann noch ein seltsames Gefühl in der Brust während der Extrasystolie. Habe bei euch ein wenig Beruhigung gefunden. Danke Jakob (40 Jahre) aus Oberhausen

    Ruth aus H. (16.02.2011): Mein Herz stolpert auch des öfteren und ich weiß auch, dass es harmlos ist, da keine Herzerkrankung zu Grunde liegt. Trotzdem schränkt es die Lebensqualität ein und macht Angst. Auch die Behandlung mit einem Betablocker brachte bisher eine geringe Besserung.

    Birgit G. aus Dülmen (16.02.2011): Mein Mann hat nach erfolgreichem Stenting immer wieder Herzstolpern und fühlte sich insgesamt schlapp. Wir haben das mit Magnesium in den Griff bekommen.

    Melanie aus Hamburg (12.02.2011): Mir wurde die Angst genommen, danke!

    Dr. Helmut Thamm aus Wiesbaden (10.02.2011): Der Artikel ist als Einstieg und Beruhigung für den durch "Herzstolpern" verunsicherten Betroffenen eine Hilfe. Er sollte aber weiterführend unbedingt den Sonderband "Herzrhythmusstörungen" studieren. Darüber hinaus wäre für ein Gespräch auf Augenhöhe mit dem Hausarzt, Internisten oder Kardiologen und das Verständnis von (Herz-/Kreislauf)-Diagnosen und Arztberichten/-briefen die Anschaffung eines "Pschyrembels" (Klinisches Wörterbuch) und/oder eines "Roches" (Roche Lexikon Medizin) optimal.

    Wolfgang M. aus Gera (07.02.2011): Hab dieses Herzstolpern seit 1/2 Jahr. Es nervt mich schon. Tritt recht häufig auf, allerdings treten keine Nebenwirkungen auf; bis jetzt. Soll Tee trinken. Viel gebracht hat es noch nicht. Ihre Info beruhigen mich schon etwas.

    Petra M. aus Heimsheim (06.02.2011): Hallo. ich habe seit ca. 4 Wochen Herzstolpern - die letzte kardiologische Untersuchung liegt ein Jahr zurück. Nachdem ich jetzt untersucht wurde mit allem drum und dran, großes Blutbild mit allen Zellenwerten etc. Ultraschall aller Organe, hält mein Arzt es nicht für notwendig mich nochmals an den Kardiologen zu schicken. Was soll ich davon halten?! Er meinte viele Frauen in meinem Alter haben dieses. Seien harmlos, bin jetzt 45. Auch Mammographie, beim Frauenarzt war ich, alles organisch alles bestens, Top-Werte. Trotzdem sind diese Schläge häufig.

    B. (06.02.2011): Hallo Leute. Hatte schon in 30 Jahren 4 mal Herzrasen gehabt. Vor 2 Jahren hatte es wieder angefangen auf der Arbeit. Ich hatte auf einmal 120-140 Puls und das 5 Std. lang. In der Klinik gaben sie mir Betablocker, und seitdem habe ich Angst vorm Tod und Unruhe im Körper, danach hatte ich 1 bis 2 Mal im Monat Herzstolpern und habe immer wieder Angst, dass ich sterben könnte, dann überweise ich mich selber in die psychosomatische Klinik ein und bleibe 4 Wochen dort. Die Ärzte stellen fest, dass ich große Angstzustände und Streß habe, und dass das die Ursache ist für das Herzstolpern bei mir. Auch Ekg, Belastungs-Ekg, Ultraschall und Langzeit-Ekg gemacht und wurde nichts festgestellt. Mein Herzstolpern kommt vom Streß und Angst, dass ich doch was habe. Ich nehme dafür Tabletten für Angstzustände und Betablocker und trotzdem hab ich immer noch Stolpern. So ist es halt und muß damit leben, hoffe noch lange:-))) P.S. lasst euch untersuchen und wenn der Dok. sagt, ihr habt nichts, dann wird das schon stimmen. Mit der Zeit ist es ein Teil von euch das Stolpern.

    Michael N. aus Marl (04.02.2011): Schon öfters hatte ich leichte Herzstolperer gehabt, etwa einen kleinen pro Monat. Seit gestern habe ich verstärkt dieses Phänomen erlebt. Es fühlt sich an wie ein "flattern" im Bereich unter dem Hals und oberhalb der Lunge. Dabei habe ich auch ab und zu das Gefühl, wenn es so weiter geht, werde ich bewusstlos. Heute habe ich meinen Puls gefühlt, der war so bei 70 / Minute. Wenn ich diese "Stolperer" bekomme, habe ich bemerkt das der Puls während des Stolperers aussetzt. Ich gehe morgen mal in die Apotheke und erkundige mich mal, ggf. frage ich mal nach Kalium, das ich eventuell mal bis Montag einnehme. Montag dann zum Doc.

    Michael K. aus Bliedersdorf (02.02.2011): Ein labiles vegetatives Nervensystem mit häufigen Angstzuständen führt bei mir öfter zu Herzstolpern, das mich unruhig macht. Durch Ihre Informationen zu diesem Thema kann ich besser mit diesem lästigen Übel umgehen. Vielen Dank für Ihre beruhigenden Ausführungen.

    cafergot 1g kaufen

    Was in den neuen Folgen passiert und ob es sich lohnt, sie anzuschauen.

    Der schwere Ring an seiner rechten Hand deutete zuerst darauf hin.

    Psychologin Mirjam Jenny vermittelt Ärzten und Patienten bessere Risikokompetenz.

    Der Elektronikkonzern und die Gewerkschaft erzielen eine Einigung.

    Insgesamt werden zehn große Bildschirme aufgestellt.

    Mahlsdorf, 5. Mai 2018: Am Hultschiner Damm brannte der Dachstuhl eines Hauses. Die Feuerwehr war zunächst mit 35 Kräften im Einsatz, zog aber später weitere Kräfte hinzu. Über Verletzte wurden zunächst keine Angaben getätigt.

    Birkenwerder, 5. Mai 2018: Am Sonnabendmittag brannte ein VW Bus auf der A10 Richtung Frankfurt zwischen Birkenwerder und Mühlenbeck völlig aus. Die Einsatzkräfte löschten den brennenden PKW. Laut Polizei wurde niemand verletzt. Die Autobahn war in dem Bereich komplett gesperrt.

    Berlin-Friedrichshain, 5. Mai 2018: Am frühen Morgen des Sonnabends hat ein Wasserrohrbruch den Verkehr auf der Kynaststraße gestört. Autofahrer, die die Brücke am Ostkreuz passierten, bemerkten die sich über die Straße erstreckende Wasserfontäne gegen 3.30 Uhr. Sie alarmierten Polizei und Feuerwehr. Die Fahrbahn Richtung Lichtenberg wurde gesperrt.

    Berlin-Buch, 4. Mai 2018: An der Kreuzung Karower Damm und Treseburger Straße ist es zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen. Zwei Autos waren beteiligt, eins knallte gegen einen Laternenmast. Zwei Personen mussten ins Krankenhaus gebracht werden. (Red.)

    Seefeld, 2. Mai 2018: In der Ahornstraße hat eine Wohnung gebrannt. Die Flammen sprangen auf die Fassade des Hauses über. Die Feuerwehr konnte den Brand sehr schnell löschen. Zwei Personen, der Mieter der Wohnung und ein Nachbar, wurden verletzt. Das Haus musste evakuiert werden. Die Feuerwehr war mit 55 Einsatzkräften vor Ort. Wie es zu dem Brand kommen konnte, ist derzeit noch unklar.

    Friedrichswalde, 29. April 2018: Horror-Crash in Friedrichswalde: In einer Kurve der L23 stießen gegen 17:10 Uhr zwei Pkw frontal zusammen, auch ein Motorrad wurde erfasst. Es gab drei Schwerverletzte. Die Unfallursache ist noch ungeklärt und Gegenstand der Ermittlungen.

    Berlin-Prenzlauer Berg, 28. April 2018: In der Prenzlauer Allee kam es in der Nacht zum Samstag zu einer Schlägerei. Aus bisher unbekannten Gründen kam es zu einer Prügelei zwischen zwei Fußgängern und den Fahrern eines Autos. Polizisten haben die Männer getrennt.

    Berlin-Pankow, 27. April 2018: Die Romain-Rolland-Straße ist zwischen Blankenburger Straße und Hödurstraße wegen eines Wasserschadens voll gesperrt. Laut Pressestelle der Berliner Wasserbetriebe soll der Straßenabschnitt bis voraussichtlich Donnerstag (03.05.2018) gesperrt bleiben. Bus und Straßenbahn fahren in diesem Bereich nicht. Ein Auto war mit der Straßendecke eingebrochen. Mit Spezialgeräten wird nun der Wasserlauf geprüft.

    Berlin-Kreuzberg, 26. April 2018: In der Alten Jakobstraße in Kreuzberg wurde in der Nacht ein Mercedes angezündet. Ein davor geparkter Transporter wurde stark in Mitleidenschaft gezogen.

    Bad Saarow, 23. April 2018: Auf der L35 zwischen Bad Saarow und Petersdorf (OV) hat sich ein tödlicher Verkehrsunfall ereignet. Beim Versuch, von der Landstraße links abzubiegen, übersah der Fahrer eines Kleinwagens einen entgegenkommendes Personentransporter. Laut Polizei hatte der Linksabbieger die Vorfahrt des anderen Fahrzeugs missachtet. Die Rettungskräfte konnten den Unfallverursacher nur noch tot aus dem Wrack bergen. An Bord des Transporters wurde eine Person verletzt.

    Ahrensfelde/Blumberg, 22. April: Am Nachmittag hat ein Lkw in der Börnicker Straße einen Kran umgestoßen, dieser blieb in der Oberleitung hängen. Die Feuerwehr sicherte den Telefonmast ab. Die Straße blieb für mehrere Stunden gesperrt. Verletzt wurde niemand.

    Ahrensfelde/Blumberg, 22. April: Am Nachmittag ist es auf der Bundesstraße 158 zu einem Verkehrsunfall gekommen. Drei Autos waren beteiligt. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei fuhren die drei Autos von Ahrensfelde in Richtung Blumberg.

    Mit Dir an meiner Seite, sind unsere Feinde ganz rasch pleite.

    Nimm die Zeit für deine Freunde, sonst nimmt die Zeit dir deine Freunde.

    Wenn Du jemanden ohne Lächeln siehst, gib ihm Deins!

    Mögest Du immer Rückenwind haben und stets den Sonnenschein im Gesicht, und mögen die Stürme des Schicksals Dich hinauftragen, auf das Du mit den Sternen tanzt.

    Es gibt zwei Arten von Freunden: Die einen sind käuflich, die anderen sind unbezahlbar.

    Möget Ihr auf Eurem Weg Freunde finden, die Führung der Engel und das Geleit der Heiligen.

    Nicht alle sind glücklich, die glücklich scheinen. Manche lachen nur um nicht zu weinen.

    Die Erinnerung ist ein Paradies aus dem man nicht vertrieben werden kann

    Nimm Dein Leben ein bisschen in die Hand. Wenn Du es gut behandelst, dann beißt es auch nicht!

    Man kann in Kinder nichts hineinprügeln, aber vieles herausstreicheln.

    Es entspricht einem Lebensgesetz: Wenn sich eine Tür vor uns schließt, öffnet sich eine andere. Die Tragik ist jedoch, dass man auf die geschlossene Tür blickt und die geöffnete nicht beachtet.

    Der sittliche Mensch liebt seine Seele, der gewöhnliche sein Eigentum.

    Der Humor ist der Wintermantel der Existenz.

    Blicke in dich! In deinem Inneren ist eine Quelle, die nie versiegt, wenn du nur zu graben verstehst

    Drei Dinge kommen nicht zurück: das gesprochene Wort, das vergangene Leben und die versäumte Zeit.

    Für einen Regenbogen braucht es Sonne UND Regen.

    Steh zu dir. Du bist das Wertvollste, das du auf dieser Welt hast!

    Der Weg zum wahren Ich ist immer einsam, oft schmerzhaft und steinig.

    Lieber verrückt das Leben genießen, als normal langweilen.

    Genieße das Leben ständig, denn du bist länger tot als lebendig!

    Erfahrung kann man nicht kaufen, aber man kann dafür bezahlen.