extra super viagra hohe dosierung

Man muss nicht wenig essen, um abzunehmen. Im Gegenteil! Mit gesunden Appetitbremsen und schmackhaften Schlankmachern aus der Obst- und Gemüseabteilung können Sie sich beruhigt den Bauch vollschlagen, ohne Angst um die Figur. Sie machen satt, glücklich – und schlank. Wir verraten, welche Lebensmittel am besten überflüssige Kilos purzeln lassen.

Alles dreht sich, der Boden schwankt: Schwindelattacken können im schlimmsten Fall ein normales Leben unmöglich machen. Der ganzheitliche Blick auf Körper, Psyche und Lebensstil ist die Voraussetzung einer wirksamen Behandlung. Schon mit einfachen Übungen können Sie selbst den Schwindelbeschwerden begegnen.

Vergissmeinnicht, Maiglöckchen, Pfingstrosen, Mohn, Flieder, Margeriten: die meisten Pflanzen haben jetzt ihre Blütezeit. Ihre Farbenvielfalt tut Körper, Geist und Seele gut, zumal der Sehsinn von allen Sinnen am meisten genutzt wird: Fast 83 Prozent aller Sinneseindrücke werden über die Augen aufgenommen.

Mehrjährige Blühflachen sind ein Stuck Wildnis in der Agrarlandschaft: Natur, wie der moderne Mensch sie kaum noch kennt. Sie wecken die Sinne und lehren Gelassenheit.

Übersäuerung macht müde und krank. Die Naturheilkunde kennt einige Möglichkeiten und Wege, die Sie sanft und nachhaltig wieder ins gesunde Gleichgewicht bringen. Wir stellen vor: Naturheilkundliche Entsäuerungspräparate aus der Apotheke, Basische Bäder für Ihr Wohlbefinden, Tipps für Darmreinigung, Massage und Lymphdrainage.

Mit Schüßler-Salzen und Homöopathie starken Sie die Gesundheit der Tiere und helfen ihnen bei kleineren Beschwerden.

Der Sommer naht und damit für viele Menschen die schönste Zeit des Jahres – die Urlaubszeit. Eine gut ausgestattete Reiseapotheke sollte immer mit dabei sein: Sie nimmt im Koffer nicht viel Platz weg und bietet unterwegs sanfte Unterstützung bei vielerlei Beschwerden.

Franz Alt ist Journalist geworden, um etwas zu bewegen. Jetzt feiert der passionierte Weltverbesserer seinen Achtzigsten. Für ihn kein Grund, an so etwas wie Ruhestand zu denken. Der Ausdruck „phänomenal“ scheint bei diesem Mann alles andere als übertrieben.

Die Spargelzeit hat begonnen! Rund 55 000 Tonnen werden in Deutschland jährlich gegessen. Bis zum 24. Juni gibt es das gesunde Gemüse zu kaufen. Experte Simon Schumacher (30), Geschäftsführer des Verbandes süddeutscher Spargel- und Erdbeeranbauer, beantwortet die wichtigsten Fragen.

Was ist Spargel?

Der „Spargel“ ist der Spross des Gemüsespargels (Asparagus officinalis). Der Zusatz ‚officinalis‘ deutet auf seine frühere Verwendung als Heilpflanze hin.

Starkoch Johann Lafer (51, „Küchenschlacht“) kennt sich in der Küche bestens aus. In BILD erklärt er, wie Sie Spargel richtig zubereiten.

Spargel ist ein echter Schlankmacher. Die meisten Kalorien stecken in den leckeren Beilagen! BILD verrät, was in einer Portion lauert.

Der Münchner Ernährungsmediziner Dr. Peter Schleicher erklärt die Geheimnisse des Gemüses. Dazu: Wie man Spargel am besten zubereitet.

Gesunde Ernährung zum Abnehmen ist die beste Diät. Damit Sie einschätzen können, wie viele Kalorien Sie zu sich nehmen, müssen Sie sie zählen.

100g getrocknete grüne Bohnen haben so viele Kalorien wie ein Hamburger – 290! Große Tabelle: 111 Gemüsesorten im Kalorienvergleich.

Das bedeuten die drei Handelsklassen (seit 2007 Vermarktungsnorm) beim Spargel:

„Klasse extra“

extra super viagra privat verkaufen

Antikörper schleusen Toxin in die Tumorzelle und zerstören diese mehr.

Risiko, an Prostatakrebs zu erkranken, hängt mit der Anzahl der Sexualpartner zusammen mehr.

Der Hollywood-Schauspieler musste sich erneut einer Operation unterziehen mehr.

Die Gerüchte halten sich seit Monaten: Kreml-Chef Wladimir Putin soll an Krebs erkrankt sein mehr.

Welttag des Stotterns: Es wurde noch keine keine Wunderpille gefunden mehr.

Angst und Depressionen machen Tumorpatienten am häufigsten zu schaffen mehr.

Die ständige Sorge, krank zu sein, macht Hypochondern den Alltag zur Hölle mehr.

Übergewicht erhöht das Risiko für Multiple Sklerose, Abspecken bremst den Verlauf der Krankheit mehr.

Etwa zehn Jahre nach der Brustvergrößerung schlägt der Tumor zu mehr.

Der Charakter prägt das Demenzrisiko mit, haben Forscher herausgefunden mehr.

Forscher entwickeln für jeden Mann den passenden Penis mehr.

Nun haben Fans der Hardrocker traurige Gewissheit mehr.

Kombiniert mit Chemotherapie führt der Stoff zum Massensterben von Krebszellen mehr.

Jedes Jahr sterben in Deutschland Tausende an Grippe und ihren Folgen mehr.

Das US-Patent mit der Nummer 5676977 A sorgt immer wieder für Wirbel. Zurecht? mehr.

extra super viagra dosierung madenwürmer

  • Wie Sie Rückenschmerzen einfach wegschlafen
  • Die Zehn Muss-Kriterien des bioenergetischen Schlaf-Gesund-Konzepts
  • Wie Sie richtig aufwachen
  • Jetzt den Schlafratgeber kostenlos per Email anfordern! Einfach Email-Adresse eintragen, Bestätigungslink anklicken und schon erhalten Sie den Ratgeber unverbindlich per Email zugesandt!

    Den Newsletter abonnieren

    Wir schätzen Ihre Privatsphäre und senden Ihnen nur relevante Informationen per Email zu.
    Sie können sich jederzeit vom Email-Empfang abmelden.

    Dr. med. h.c. Günther W. Amann-Jennson, Schlafpsychologe, Schlaf-Gesund-Unternehmer, Buchautor und Leiter des Instituts für Schlafforschung und Bioenergetik, Frastanz (A) ist seit über 30 Jahren eine angesehene Persönlichkeit auf dem Gebiet des gesunden Schlafs. Aus mehr als zehnjähriger Tätigkeit als Psychologe- und Psychotherapeut ist das heute international erfolgreiche Bioenergetische SAMINA Schlaf-Gesund-Konzept ® entstanden.

    Im Mittelpunkt steht dabei die messbare Verbesserung des Schlafs durch ganzheitlich orientierte Schlaf-Gesund-Produkte und ein störungsfreies Schlafumfeld. Das Schlaf-Gesund-Konzept wird zwischenzeitlich in Europa, USA, Kanada, Russland bis nach Asien umgesetzt und steht für höchstmögliche Schlafqualität. Damit zählt Günther W. Amann-Jennson zu den Pionieren der Wellness- und Schlaf-Gesund-Bewegung. Zahlreiche internationale Projekte sind durch die einzigartige Vernetzung von Theorie und Praxis seiner umfangreichen Wissensgebiete geprägt.

    Die visionären Denkprozesse von Günther W. Amann-Jennson führen immer wieder zu revolutionären Prinzipien, Methoden sowie neuen Produkt und Dienstleistungskonzepten rund um die Themen Schlaf, Gesundheit, Entspannung und Lebensenergie. Unter anderem profitieren auch Spitzenund Leistungssportler vom Bioenergetischen Schlaf-Gesund-Konzept ® und Amann-Jennson war und ist dadurch indirekt an zahlreichen Bestleistungen und Weltrekorden beteiligt. Als Folgewerk des Bestsellers „Schlaf dich gesund” widmet sich Günther W. Amann-Jennson in diesem Buch insbesondere jenen Potenzialen, die durch einen gesunden und erholsamen Schlaf nutzbar gemacht werden können und beschreibt, wie man einen Bioenergetischen Schlaf ® erreichen kann.

    Wir schätzen Ihre Privatsphäre und senden Ihnen nur relevante Informationen zum Thema Schlaf per Email zu.
    Datenschutz steht bei uns an 1. Stelle. Wir versichern hiermit, dass Ihre Daten nicht an Dritte weitergegeben werden.

    Sie können sich jederzeit vom Email-Empfang abmelden.

    Sie sind noch nicht für „Meine HUK“ registriert? Jetzt anmelden und alle Vorteile nutzen:

    Folgende Services stehen Ihnen unter „Meine HUK“ zur Verfügung:

    Haben Sie noch Fragen? Dann schreiben Sie uns eine Nachricht!

    * kostenlos aus allen deutschen Telefonnetzen, Mo bis Fr von 08:00 – 20:00 Uhr

    Bayern-LB München
    BIC: BYLADEMMXXX

    IBAN für Beitragszahlungen:
    DE14 7005 0000 0002 0343 43

    IBAN für Schadenzahlungen:
    DE61 7005 0000 0003 0343 43

    female viagra katzen dosierung

    Schnelle Lieferung i

    Beratung / Bestellung

    0800 480 80 00

    Service-Zeiten

    Registriertes homöopathisches Arzneimittel, daher ohne Angabe einer therapeutischen Indikation. Bei während der Anwendung fortdauernden Krankheitssymptomen ist medizinischer Rat einzuholen.
    Ausführlichere Informationen zu Traumeel finden Sie hier

    Arnica montana, Symphytum officinale, Atropa belladonna, Chamomilla recutita, Echinacea angustifolia, Aconitum napellus, Bellis perennis, Hamamelis virginiana, Hypericum perforatum, Echinacea purpurea, Calendula officinalis, Achillea millefolium, Hepar sulfuris, Mercurius solubilis Hahnemanni

    Magnesium stearat, Lactose-1-Wasser

    • Registriertes homöopathisches Arzneimittel, daher ohne Angabe einer therapeutischen Indikation.
    • Bei Fortdauer der Krankheitssymptome ist medizinischer Rat einzuholen.

    • Aus grundsätzlichen Erwägungen darf das Arzneimittel nicht eingenommen werden bei fortschreitenden Systemerkrankungen wie Tuberkulose, Leukämie bzw. Leukämie-ähnlichen Erkrankungen (Leukosen), entzündlichen Erkrankungen des Bindegewebes (Kollagenosen), multipler Sklerose, AIDS-Erkrankung, HIV-Infektion oder anderen Autoimmunerkrankungen.
    • Das Präparat ist bei bekannter Überempfindlichkeit gegen Achillea millefolium (Schafgarbe), Matricaria recutita (Kamille), Calendula officinalis (Ringelblume), Bellis perennis (Gänseblümchen), Echinacea (Sonnenhut), Arnica montana (Bergwohlverleih) oder andere Korbblütler nicht anzuwenden.

    extra super viagra-n kaufen

    Anhand dieser Werte kann ein Labor mithilfe eines Urinstatus zusätzlich folgende Hinweise ermitteln:

    • Cholesterin-Kristalle können beispielsweise auf einen erhöhten Cholesterinwert im Urin zurückzuführen sein.
    • Zylinder sind in den meisten Fällen Ausdruck einer Nierenerkrankung, etwa einer Nierenbeckenentzündung.

    Sind die Werte auffällig, können sich noch genauere Untersuchungen, wie zum Beispiel eine Blutuntersuchung, anschließen.

    Bei einer Urinkultur wird untersucht, ob der Urin Krankheitserreger enthält. In einem Labor wird eine Probe des Mittelstrahlurins in ein Behältnis gegeben. Dann werden Plättchen mit Nährböden, auf denen Krankheitserreger wachsen können, in die Probe getaucht und das Behältnis fest verschlossen. Die Urinkultur wird dann ein bis zwei Tage in einen Brutschrank gelegt. Wenn Bakterien oder Pilze im Urin vorhanden sind, können diese zu Kolonien heranwachsen.

    Runde Kulturschale mit Bakterien oder Pilzen aus dem Urin. Diese werden nach zwei bis vier Tagen im Brutschrank sichtbar

    Mit einer Urinkultur kann überprüft werden, ob Bakterien oder Pilze im Urin vorhanden sind. Ist dies der Fall, geben die Größe, Form und Farbe der Kolonien oft schon einen Hinweis darauf, um welche Bakterien oder Pilze es sich handelt.

    Eine Urinkultur wird in der Regel durchgeführt, um bei Verdacht auf einen Harnwegsinfekt Bakterien und Pilze im Urin zu bestimmen. Findet man im Labor Bakterien, wird in der Regel gleichzeitig überprüft, welches Antibiotikum eingesetzt werden kann.

    Für diesen Test wird der Urin über 24 Stunden gesammelt: Die erste Urinprobe nach dem Aufstehen wird nicht verwendet, aber die Uhrzeit aufgeschrieben. Ab diesem Zeitpunkt wird über 24 Stunden jeder Tropfen Urin in einem Gefäß aufgefangen. Nach Ablauf der 24 Stunden wird die Blase ein letztes Mal entleert und dieser Urin noch zu der bereits gesammelten Menge hinzugefügt. Das Gefäß für den Sammelurin stellt die Arztpraxis zur Verfügung. Meistens enthält es bereits einen Zusatz, der verhindern soll, dass Bakterien während der Sammelzeit wachsen. Der Urin sollte über den ganzen Zeitraum von 24 Stunden im Kühlschrank aufbewahrt werden. Anschließend wird der Urin in einem Labor untersucht.

    Bei einem 24-Stunden-Sammelurin wird untersucht, wie viel der Körper von bestimmten Substanzen (zum Beispiel Eiweiße, Hormone, Salze, Stoffwechselprodukte) ausscheidet.

    Das Testergebnis kann unter anderem Auskunft über den Protein- und Kreatiningehalt im Urin geben. Wird etwa zu wenig des Abfallproduktes Kreatinin von den Nieren aus dem Blut gefiltert, kann das ein Hinweis darauf sein, dass die Nieren nicht mehr richtig funktionieren. Ein erhöhter Eiweißgehalt im Urin, eine sogenannte Proteinurie, kann beispielsweise bei folgenden Krankheiten auftreten: Herzschwäche, Diabetes mellitus, Nierenbeckenentzündung, Harnwegsinfektionen, Nierenerkrankungen oder Nierenkarzinom.

    Bei einigen Erkrankungen des Hormonsystems kommt es zu einer vermehrten Ausscheidung von Hormonen und deren Stoffwechselprodukten im Urin. Um solche Erkrankungen aufzuspüren, wird häufig unter anderem an mehreren Tagen der Urin über 24 Stunden gesammelt und untersucht.

    Wenn die Regelblutung ausbleibt, gibt es spezielle Tests, die zeigen sollen, ob eine Frau schwanger ist. Sie können aber keine 100-prozentig zuverlässigen Ergebnisse liefern. Die meisten Tests können schon acht bis zehn Tage nach Ausbleiben der Regel prüfen, ob eine Schwangerschaft besteht. Sie werden normalerweise wie ein Urin-Schnelltest nach dem Aufstehen mit dem Morgen-Urin gemacht. Über die genaue Anwendung informiert die Packungsbeilage. Schwangerschaftstests sind in Apotheken, Drogerien, Kaufhäusern oder im Internet erhältlich.

    braucht es für viagra soft ein rezept

    Kommt es auf die Größe an?

    „Nein. Es kommt darauf an, wie der Mann die Frau behandelt und welche Gefühle die Frau zum Mann und der Situation entwickelt. Es kommt nicht darauf an, eine Pumpe herauszuholen und den Penis ein paar Zentimeter größer zu machen. Und auch wenn er klein ist: Wenn der Mann andere Vorzüge hat, ist die Größe egal. Vermeiden Sie dann nur Doggy-Style. Legen Sie lieber ein Kissen unter den Rücken der Frau.”

    Wie lange dauert Sex?

    „Ein Quickie dauert etwa fünf bis sieben Minuten, eine normale Nummer sicherlich zehn bis fünfzehn Minuten. Er sollte so lange dauern, wie er Spaß macht. Und nicht zu einem Fitness-Center-Besuch werden.”

    Tut Analsex weh?

    „Ja. Ja, das tut es, und zwar nicht zu knapp. Deswegen machen Mädels das auch nur mit Jungs, die sie richtig, richtig mögen. Es wird allerdings mit der Zeit besser und Unmengen von Gleitcreme helfen.”

    Wie halte ich im Bett länger durch?

    „Rechtzeitig rausziehen und zurück zum Vorspiel, wenn’s kurz vor knapp wird. Oral weitermachen. Dem Mädel ist’s egal. So lange die Show weitergeht.”

    Warum will meine Freundin keinen Sex mehr mit mir?

    „Vielleicht bist Du nicht aufmerksam genug. Vielleicht ist einfach die Verbindung zwischen Euch abgerissen. Versuch etwas Romantisches. Muss nicht gleich ein Trip nach Bora Bora sein. Kleinigkeiten nur mit Euch beiden sind genauso gut. Vor allem: redet miteinander. Auch darüber, dass ihr keinen Sex mehr habt. Wenn Ihr das nicht macht, wird sich nix ändern.”

    Aktuell sind Gewinnspiele von Reader’s Digest ein Thema in der Verbraucherzentrale MV. Aber was sind Gewinnspiele eigentlich?

    Die Masche funktioniert so. Mit einem häufig sehr persönlich gehaltenen Schreiben, der "Gewinnbenachrichtigung", wird zuerst der Eindruck erweckt, dass der Empfänger einen Preis gewonnen hat.

    Genau so ging es auch vielen Rostockern in den letzten Tagen. Sie wurden ausgewählt, in einer aktuellen Gratisverlosung eine persönliche Chance auf eine Gewinnsumme in Höhe von 500.000 Euro zu erhalten. Dies schreibt ihnen ein gewisser Ulrich Forschner als Direktor des "Preisvergabe-Büros".

    Die Vorbereitungen für die Auszahlung des Gewinns liefen auf Hochtouren, so ist es auf der Gewinnbenachrichtigungs-Postkarte für den angeblich so gut wie sicheren Gewinn zu lesen. "Sollten Sie als Super-Gewinner ermittelt werden, überreiche ich Ihnen Ihren Gewinnscheck in einem exklusiven Hotel der schönen Kurstadt Baden-Baden", schreibt Ulrich Forschner weiter. Dazu kommt: Herr Forschner hat sich "bereits den Fahrplan der Bahn besorgt und vorsorglich für Sie die günstigste Verbindung heraus-gesucht." Demnächst bekämen vermeintliche Gewinner noch Post mit persönlichen Teilnahme-Unterlagen, die sofort zurück zu schicken seien.

    Die Juristin Wiebke Cornelius rät: "Verbraucher sollten derartige Gewinnmitteilungen gründlich lesen". In den meisten Fällen handelt es sich nur um die Chance auf einen möglichen Gewinn. Oftmals ist der einzige Zweck solcher Mitteilungen die Sammlung von Daten beziehungsweise deren Abgleich. Deshalb ist sehr genau zu überlegen, ob man derartige Spiele mitmacht. Weitere Infos zum Thema finden Sie hier

    viagra extra dosage dosierung 130mg

    Bio-Knoblauch, Bio-Zitronen, Bio-Orangen, Bio-Honig, Bio-Ingwer und Bio-Holunder

    Bio-KnobiVital mit Granatapfel + Holunder

    Bio-Knoblauch, Bio-Zitronen, Bio-Orangen, Bio-Honig, Bio-Granatapfel und Bio-Holunder

    Cabras ist eine Kleinstadt in der Provinz Oristano; der Fischerort liegt an Lagunen im Hinterland der Sinis-Halbinsel.

    Das Städtchen liegt am Ostufer der Lagune Stagno di Cabras; es ist geprägt durch das Fischergewerbe an einem der fischreichsten Binnengewässer Italiens. Zum Gemeindegebiet gehört die gesamte Sinis-Halbinsel und auch die unbewohnte Insel Mal di Ventre.

    Die fischreichen Lagunen gehörten im 17. Jhdt. der spanischen Krone und gingen später an die sardische Regierung zurück. Nur noch selten sieht man die Fischer mit den traditionellen aus Schilfbündeln gefertigten Booten, den Is fassonis. Die Stadt ist für seine Fischlokale bekannt; eine lokale Spezialität ist Bottarga di Cabras, der gesalzene, gepresste und an der Sonne getrocknete Rogen der Grosskopf - Meeräsche wird als Bottarga di muggine bezeichnet und gilt als Kaviar Sardiniens. Er wird über Pasta gerieben oder fein geschnitten als Vorspeise mit Olivenöl, Zitrone und Tomaten genossen.

    Die frühestens Siedlungsspuren stammen aus der Jungsteinzeit, sie wurden in Cuccuru is Arrius am Südende des Stagno di Cabras entdeckt. Neben einer Muttergöttinnen-Statuette wurden Keramikgefässe der San Ciriaco und Ozieri-Kulturen entdeckt.
    Zahlreicher sind die Relikte aus der Nuraghenkultur, hervorzuheben ist die archäologische Stätte von Mont'e Prama, wo überlebensgrosse Statuen von nuraghischen Kriegern entdeckt wurden, von einen eine Anzahl im lokalen archäologischen Museum ausgestellt sind, weitere wurden nach Cagliari verbracht. Im Umland fanden sich Ruinen von 47 einfachen und 28 Komplex-Nuraghen.

    Am Capo San Marco an der Südspitze der Sinis-Halbinsel liegen die Ruinen der punischen Gründung Tharros aus dem 8. Jhdt. Im etwas landeinwärts gelegenen Ort San Giovanni di Sinis ist die aus dem 10./11. Jhdt. stammende Chiesa di San Giovanni di Sinis, die auf byzantinische Ursprünge zurückblickt, sehenswert.

    Die erste Ansiedlung im heutigen Ort Cabras entstand im 11. Jhdt., als wiederholte Einfälle von Piraten zur Entvölkerung von Tharros führten. In der Zeit des Judikats Arborea residierte der Vertreter des Judikats im Castello di Cabras, über seinen Ruinen wurde im 17. Jhdt. die Pfarrkirche erbaut.

    Die Anreise nach Cabras erfolgt in der Regel über die Provinzhauptstadt Oristano, hier liegt auch die nächste Bahnstation. Oristano liegt an der Eisenbahnhauptstrecke Olbia / Sassari - Cagliari.

    Ab Oristano verkehrt in den Sommermonaten die Buslinie 427 der arst etwa stündlich nach Cabras und und weiter zum Badeort Torregrande.

    Von Norden kommend nimmt man von der Schnellstrasse (am besten verlässt man sie an der Ausfahrt Oristano Nord - Siamaggiore) die und später die und die ins Zentrum des Städtchens Cabras.

    Von Süden über Oristano herkommend folgt man der westlich des Stadtzentrums nach Westen führende.

    Lokal bewegt man sich zu Fuss, zum nahegelegenen Badeort Torregrande nimmt man die Buslinie 427 der arst.

    Um das Einhalten des Verbot im Allerpark zu gewährleisten, wird an diesem Tag verstärkt durch die Polizei, den Sich… https://t.co/0MS3qPdDBG

    Stadt.Wolfsburg 08.05.2018 14:23:00

    Heute sollen es bis zu 26 Grad werden 😎 - Also raus mit euch und genießt die 🌞 https://t.co/tdddYWtbv5

    Stadt.Wolfsburg 08.05.2018 08:07:40

    Die Ratsfraktionen und die Stadtverwaltung setzten heute ein Zeichen der Solidarität zum @VfL_Wolfsburg. Das gemein… https://t.co/oyOQ3boYwP

    Stadt.Wolfsburg 07.05.2018 16:33:17

    viagra extra dosage dosierung 130mg

    Mitsamt der Fruchthaut ist die Physalis essbar. In ihr befinden sich kleine Samen, die mitgegessen werden können. Geschmacklich gesehen hat die Physalis ein fruchtiges, süß-saures Aroma. Außer den äußeren Blättern kann alles mitgegessen werden. Eine vorherige Zubereitung ist nicht nötig. Besonders köstlich schmeckt Physalis jedoch auch in Quarkspeisen. Durch ihren hohen Gehalt an Eisen und Vitaminen ist die Physalis hervorragend zum Abnehmen geeignet. Die Beere kann bis zu vier Wochen im Kühlschrank aufbewahrt werden, ehe sie verbraucht werden muss. Genutzt werden kann sie auch zum Verzieren auf Gestecken oder von Mahlzeiten.

    Dass Physalis nachreifen ist in einem Gewächshaus möglich. Auch ein Umtopfen und die Haltung als Kübelpflanze haben sich zum Physalis nachreifen bewährt. Werden Physalis jedoch verzehrfertig, also nicht als Pflanze im Topf gekauft, ist es nicht mehr möglich, Physalis nachreifen zu lassen.

    da ich mich gerade als Sportler gerne gesund ernähre, bin ich natürlich auch immer auf der Suche nach neuen und leckeren Produkten. Aus diesem Grund möchte ich euch hiermit zwar nicht neues aber etwas sehr leckeres vorstellen: Die Physalis peruviana oder einfach Kapstachelbeere.

    Schon die weiteren Namen der Physalis peruviana wie „Andenbeere“ „Inkapfkaume“ oder „peruanische Judenkirsche“ deuten an, wo die ursprüngliche Heimat der Physalis liegt: Sie stammt nämlich aus den südamerikanischen Ländern Peru, Chile, Brasilien, Kolumbien und Venezuela. Ihr bekanntester Zweitname „Kapstachelbeere“ verrät aber auch gleich, wo die Physalis mittlerweile heimisch und besonders begehrt ist: Seit Beginn des 19. Jahrhunderts baut man sie auch in Südafrika an.

    Die Kapstachelbeere ist eine mehrjährige krautige Pflanze, die Wuchshöhen von etwa 0,5 bis 2 Meter erreicht. Sie ist feinfilzig bis filzig behaart, die Trichome sind gelenkig und stehen meist im rechten Winkel von den Stängeln ab. Sie gehört zur Familie der Nachtschattengewächse, der zum Beispiel auch die Tomaten angehören. Die Laubblätter besitzen eine eiförmige Blattspreite mit einer Länge von 5 bis 10 Zentimeter und einer Breite von 4 bis 7 Zentimeter. Die Spitze ist oftmals sichelförmig zugespitzt, die Basis mehr oder weniger herzförmig. Der Blattrand ist ganzrandig oder mit wenigen unregelmäßigen Zähnen besetzt.

    Physalis sind dank optimaler Transportwege inzwischen bei uns das ganze Jahr über im Handel erhältlich – meist verpackt in kleinen Schälchen – ihre Hauptsaison liegt jedoch zwischen November und Juni. Ob die hauchdünnen Hüllen geöffnet oder geschlossen sind, ist nicht wichtig. Wichtig ist jedoch, dass die kleinen Beeren orangegelb sind. Grüne Früchte sind noch unreif und reifen auch nicht nach.

    Physalis schmecken sehr intensiv süß-säuerlich. Manche vergleichen ihren Geschmack mit Ananas, Kiwi, Stachelbeere andere fühlen sich beim Naschen an Maracuja erinnert. Der Blätterkelch, das merkt man, wenn man die eigentliche Beere in den Fingern hält, ist durchaus nützlich, denn die weiche Schale der Frucht ist sehr klebrig und die kleinen, hellen Samen kann man ebenfalls mitessen.

    Wie Weintrauben zu Rosinen, kann man auch Physalis trocknen. Jedoch sollte man sie nicht zu feucht lagern, weil sie sonst schnell schimmelt. Die Kapstachelbeere reift nicht nach und sollte deshalb in der Hauptsaison von Dezember bis Juli nur reif gekauft und schnell verzehrt werden.

    Nutzung erfährt die orangegelbe Physalisbeere in Afrika als Pflaster zur Wundbehandlung und bei Durchfallerkrankungen.

    Die Physalisbeeren dienen dem Frischverzehr, da diese Frucht sehr große Mengen an Vitamin C, B1, dem Provitamin A und Eisen enthält ist die Physalis gesund. Im afrikanischen Raum wird sie gern als Pflaster verwendet. Sie verfügt über eine sehr gute Wundheilung. Teile der Beere können auch zur Behandlung von Durchfallerkrankungen eingesetzt werden. In der Physalis enthalten ist weiterhin Karotin, welches sehr gut für die Augen und die Sehkraft ist.

    Die Frucht eignet sich auch sehr gut zum Abnehmen. Sie ist in der Lage, gesundheitsschädigende Stoffwechselprodukte zu neutralisieren. Auch von diesem Aspekt her ist die Physalis gesund. Beliebt ist die Physalisfrucht ebenso als Dekorationsfrucht für verschiedenste Gerichte und Cocktails. Weiterverarbeitungen als Saft, zu Speiseeis oder Konfituren sind möglich. Die Physalis lässt sich zudem zu einer „Physalis-Praline“ mit Mandeln und Pistazien verwandeln.

    Da sie in der Lage ist, gesundheitsschädigende Stoffwechselprodukte zu neutralisieren, kann die Pysalis ideal als getrocknete Beere in meinen Fitness-Riegel einsetzen entweder alleine oder auch mit der Acai-Beere zusammen.

    Fruchtig-herbe Physalis getrocknet (z.B. von www.nu3.de)

    • Getrocknete Physalis mit einem besonderen Geschmack
    • Hohe Gehalte an Vitamin A, C und E
    • Die Vitamine A und C tragen zum Schutz der Zellen vor freien Radikalen bei

    viagra extra dosage 150mg preisvergleich

    In Zeiten von Facebook und Internet sorgt das Thema Medienzeit zu Hause zunehmend für Streit. Was rät also ein Experte wie Professor Neuss Eltern von heute? "Wie eine Studie vor Kurzem gezeigt hat, besteht ein gewisses Medien-Suchtpotenzial", berichtet der Medienexperte. "Das Suchtpotenzial vergrößert sich, wenn Kinder aus sozial schwächeren Schichten kommen, in denen ein negatives Familienklima herrscht und wenn Kinder ohne Regeln früh eigene Laptops, Spielkonsolen und Smartphones besitzen."

    Dabei ist der Umgang mit Medien heutzutage ein wichtiger Bestandteil der Erziehung: "Wie in anderen Erziehungsfragen auch geht es darum, auf der Basis einer vertrauensvollen Beziehung gemeinsame Verabredungen zu treffen und klare Regeln einzuhalten", sagt Prof. Neuss. "Dies kann aber nur gelingen, wenn die Eltern selbst auch einen kontrollierten Medienumgang pflegen", hebt er hervor. "Frei nach dem Motto: „Wenn die Eltern glotzen bis in die Puppen, wollen das die Kinder auch."

    Der beste Weg zu einer gesunden und förderlichen Mediennutzung liegt also in der Hand der gesamten Familie. Das zeigte auch eine FACT-Umfrage unter 1.014 Kindern und Jugendlichen zwischen sechs und 14 Jahren im Auftrag von scoyo in Kooperation mit dem Kindermagazin ZEIT LEO. 89 Prozent der Befragten finden Regeln zur Medienzeit nämlich völlig in Ordnung – wenn diese für alle Familienmitglieder gelten.

    ► Mehr zum Thema:

    Prof. Dr. Norbert Neuss | © F. Tilemann Prof. Dr. Norbert Neuss empfiehlt folgende Informationsangebote für Eltern und Familien:

    Informationen zur Kinder- und Jugendliteratur und Kinder- und Jugendmedien: www.kinderundjugendmedien.de

    Prof. Dr. Norbert Neuss: Professor Neuss persönlicher Tipp für Eltern und Lehrer: "Vielleicht ist es sinnvoll, im Kindergarten oder in der Grundschule mal einen Informationsabend zu diesem Thema zu organisieren. Hierzu empfehle ich einen Referenten unseres medienpädagogischen Vereins "Blickwechsel" (www.blickwechsel.org)."

    *Die Zahlen sind das Ergebnis repräsentativer Umfragen, die forsa im Auftrag von scoyo durchführte. Befragt wurden jeweils 1001 Personen im Alter von 25 bis 59 Jahren mit Kindern unter 18 Jahren im Haushalt.

    **Mit über 2 Mio. absolvierten Lernstunden Deutschlands meist genutztes Online-Lernangebot für Kinder.

    Düsseldorf Ghee ist gesund - was ist Ghee? Eingefleischte Ayurveda-Fans wissen es; salopp formuliert handelt es sich bei Ghee um indisches Butterschmalz. Kann das gesund sein?

    Aber ja, denn durch die schonende Erzeugung des Ghee aus der Butter werden im Gegensatz zu anderen Ölen keine freien Radikale in den Zellen erzeugt.

    Zu Zeiten unserer Großeltern war Butterschmalz das Bratfett schlechthin, mit dem Schnitzel oder Krapfen gebraten bzw. gebacken wurden. Früher als Kraftspender sehr begehrt würde heute wohl niemand mehr vom gesunden Butterschmalz sprechen. Die Zeiten haben sich geändert und im Zuge der Gesundheitsbewegung - körperliche Ertüchtigung und ausgewogene Ernährung - ist das klassische, heute industriell hergestellte Butterschmalz nur noch selten in den heimischen Kühlschränken zu finden. In Indien hingegen wird das dort als Ghee bezeichnete Butterfett als Lebenselixier gesehen und gerne verwendet.

    Dass Butterschmalz - oder Ghee - gesund sein soll, verblüfft uns Europäer zunächst. Die positiven Eigenschaften sind im Ayurveda seit Jahrhunderten bekannt. Dort spricht man Ghee die Fähigkeit zu, Körper- und Umweltgifte abzubauen, da bei der Aufnahme des gesunden Butterschmalzes die heilenden Inhaltsstoffe bis in die Zellen transportiert werden. Auch wirkt sich Ghee gesund auf den Stoffwechsel aus, indem es die Verdauungskräfte anregt, die drei in der Ayurveda bekannten Lebenskräfte im Gleichgewicht hält sowie den sieben Körpergeweben Nährstoffe zuträgt. So wirkt sich Ghee gesund auf den gesamten Organismus aus.

    In Indien kennt man Ghee als die Langlebigkeit des Körpers förderndes und verjüngendes Nahrungsmittel. Es wird in der Ayurveda ausschließlich durch Siedeverfahren gewonnen. Hierbei lösen sich Eiweiße und Kohlenhydrate schonend vom Fett und können vorsichtig abgeschöpft werden. Dass das fertige Produkt Ghee gesund ist, wurde vielfach bestätigt. Es ist ein bewährtes Mittel, um die Gesundheit von Zellen, Nerven und Haut zu fördern. Im Gegensatz zu anderen Ölen bildet Ghee keine freien Radikale in den Zellen und wird zu über 90 Prozent absorbiert.


    Wir verbringen fast ein Drittel unserer Zeit im Bett. Ein erholsamer Schlaf ist also enorm wichtig für uns. Gerade nach einem harten Arbeitstag wünschen wir uns ein frisches, gemütliches, warmes und sauberes Bett. Schon daran ist zu erkennen wie wichtig die richtige Bettwäsche ist. Sie ist mehr als ein Schutz von Decke und Kissen.

    extra super viagra ersatz ohne rezept kaufen

  • Kanton Luzern, Gesundheits und Sozialdepartement
  • Luzerner Psychiatrie
  • Interessengemeinschaft Arbeit
  • Kirchen im Kanton Luzern
  • Vipp, Verband der Innerschweizer Psychologinnen und Psychologen
  • Selbsthilfe Luzern Obwalden Nidwalden
  • Tel 143
  • FABIA
  • Der Stuhlgang ist ein Spiegelbild dafür, wie gesund wir sind. Er sagt nicht nur etwas darüber aus, ob das Verdauungssystem intakt und die Ernährung ausgewogen ist. Farbe, Geruch und Konsistenz des Stuhls können außerdem Hinweise auf ernste Erkrankungen liefern.

    Häufigkeit des Stuhlgangs, Beschaffenheit, Geruch, Farbe – für den Arzt sind diese Merkmale wichtige Hinweise zur Diagnose verschiedener Erkrankungen. Wer mit Verdauungsproblemen zum Arzt geht, muss deshalb mit hoher Wahrscheinlichkeit auch zu seinem Stuhlgang Auskunft geben.

    Bei den meisten verschwindet, was da hinten rauskommt, jedoch ungesehen und fix im Abwasser. Doch am Stuhlgang ist nichts anrüchig oder peinlich. Ab und an sollte jeder einen kurzen Blick in die Toilettenschüssel wagen, um sich zu vergewissern, dass mit den eigenen Exkrementen alles in Ordnung ist. Lifeline sagt, was normal ist in Sachen Stuhl – und bei welchen Alarmsignalen Sie zum Arzt gehen sollten.

    Verdauungsprobleme? Holen Sie sich medizinischen Rat zu den möglichen Ursachen!

    Der Stuhl ist ein Produkt unserer Verdauung. Er besteht normalerweise zu rund 75 Prozent aus Wasser. Der Rest sind Darmbakterien, unverdaute Nahrungsbestandteile, Darmsekrete sowie Farbstoffe der Galle. Kot hat normalerweise eine braune Farbe. Es können nahezu alle Brauntöne auftreten. Die braune Farbe des Stuhls wird durch den Stoff Sterkobilin verursacht. Dieser entsteht, wenn die Gallenflüssigkeit im Darm abgebaut wird.

    Unsere Darmausscheidungen werden maßgeblich von dem bestimmt, was wir an Nahrung aufnehmen. Deshalb kann der Stuhl bei jedem Menschen etwas anders aussehen. Sehr heller, gelber Stuhl wird zum Beispiel ausgeschieden, wenn viele Milchprodukte verzehrt werden – wie das zum Beispiel bei Säuglingen der Fall ist.

    Bei Menschen, die viel Fleisch essen, nimmt der Stuhl eine dunkelbraune Farbe an. Nach dem Verzehr von Roten Beten, Rotwein, grünem Gemüse wie Spinat, Kürbis, Karotten oder Blaubeeren kann der Stuhl auch schon einmal eine "Signalfarbe" annehmen und ist dann weinrot, grün, orange oder fast schwarz gefärbt. Das alles ist nicht besorgniserregend – wenn es nicht dauerhaft auftritt.

    Normal und gesund ist ein weicher, geschmeidiger und dennoch geformter Stuhl. Je nachdem, wie viel Flüssigkeit und Ballaststoffe man mit der Nahrung aufgenommen hat, kann der Stuhl etwas weicher oder fester sein. Die Menge an Stuhl, die ein gesunder Mensch täglich ausscheidet, beträgt zwischen 100 und 300 Gramm. Vegetarier scheiden wegen der vielen Ballaststoffe in der Nahrung durchschnittlich etwas mehr aus. Nach sehr reichlichen Mahlzeiten kann der Darm in Einzelfällen pro „Sitzung“ auch einmal bis zu 1.000 Gramm Stuhl loswerden.

    Durch die Einnahme von Medikamenten können sich Farbe und Beschaffenheit des Stuhls verändern. In Frage kommende Medikamente und dadurch bedingte Stuhlveränderungen sind zum Beispiel

    Antibiotika – heller, gelblicher mitunter auch grünlicher Stuhl, der weicher ist als normal

    Eisenpräparate – schwarzbrauner Stuhl

    Kohlepräparate – schwarzbrauner Stuhl

    Röntgenkontrastmittel – sehr heller, fast weißer Stuhl

    Die Gemeinde lehnte die Namensänderung ab. Der Mann erhob daraufhin Klage beim Gericht. Ohne Erfolg! Eine Änderung des Vor- und Familiennamens in James Bond sei, so die Verwaltungsrichter, nicht wegen familiärer Probleme gerechtfertigt. Selbst, wenn der Onkel und dessen Familie den Kläger beleidigten und ihn mit Strafanzeigen überzögen, sei nicht nachvollziehbar dargelegt, dass diese Konflikte mit einem anderen Namen beigelegt werden könnten. Zudem handele es sich bei James Bond um einen Namen aus Film und Literatur. Auch in Kombination mit dem Vornamen des Betroffenen würde dieser Namen stets mit der von Ian Fleming erfundenen Figur des britischen Geheimagenten in Verbindung gebracht. Angesichts dessen konnte die Namenänderung unabhängig davon, ob eine solche hier aus medizinischer Sicht indiziert wäre, nicht gewährt werden.

    Tja, Pech gehabt. Aber, ob der Mann mit dieser Namensänderung wirklich glücklicher geworden wäre …?

    Bildquelle: @ Alexander Santander – adobe stock

    Recherchen für eine Antwort auf diese Frage haben ergeben: Es gibt keine Einigung darüber. An eine konkrete Altersangabe traut sich schon gar keiner ran. Die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (baua) hat in ihrer Broschüre „Alles grau in grau?“ folgende Definitionen zusammengefasst: Nach der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) gelten als ältere Arbeitnehmer diejenigen, die in der zweiten Hälfte des Berufslebens stehen, das Rentenalter noch nicht erreicht haben sowie gesund und leistungsfähig sind. Das Institut für Arbeitsmarkt und Berufsforschung der Bundesagentur für Arbeit hingegen sieht eine fließende Grenze zwischen dem 45. und 55. Lebensjahr, ab der ein Arbeitnehmer als älterer Beschäftigter bezeichnet wird. Ganz anders definiert der Wuppertaler Kreis e.V., Bundesverband betriebliche Weiterbildung, den älteren Beschäftigten: Für sie ist das eine Personengruppe, die im Erwerbsleben bzw. auf dem Arbeitsmarkt mit altersbedingten Schwierigkeiten bzw. Risiken konfrontiert ist, weil entweder tatsächlich oder vermeintlich von einer bestimmten Altersgruppe ab die berufliche Leistungsfähigkeit abnimmt.

    Wird es in Zukunft vielleicht eine eigene Interessenvertretung für diese Zielgruppe geben? So wie für die Jugendlichen und Auszubildenden die JAV die Vertretung für ältere Arbeitnehmer (ÄAV). Drüber nachdenken könnte man ja mal, wo doch der Altersdurchschnitt in den Belegschaften immer weiter nach oben rückt. Bis dahin entscheiden Sie selbst, ob sie jung, älter oder alt sind – und ob das überhaupt wichtig ist.

    „Betriebswirtschaftslehre? Brauch´ ich nicht – dazu haben wir ja den Wirtschaftsausschuss.“Wer als Betriebsrat so denkt, verpasst wichtige Grundlagen für die tägliche BR-Arbeit. Betriebe ohne Wirtschaftsausschuss sind sowieso besonders gefordert. Wir sprachen mit dem Wirtschaftsexperten und ifb-Referenten Reiner Schon über das gerne unterschätzte Verhältnis von Betriebswirtschaftslehre und Betriebsräten.

    Betriebswirtschaftslehre – allein das Wort ist sperrig. Was bedeutet es und was hat das mit Betriebsräten zu tun?

    Einfach ausgedrückt beschäftigt sich die Betriebswirtschaftslehre (BWL) damit, wie Unternehmen funktionieren. Ein Unternehmen hat verschiedene Leistungsbereiche, wie zum Beispiel die Produktion, den Vertrieb, den Einkauf, die Verwaltung oder das Lager. Diese Bereiche arbeiten idealerweise so gut zusammen, dass das Unternehmen erfolgreich ist. Wie das am besten funktioniert, wird in der BWL untersucht und beschrieben. Grundsätzliches Ziel ist dabei, den angestrebten Erfolg mit dem geringstmöglichen Einsatz an Mitteln zu erreichen oder die vorhandenen Mittel für ein größtmögliches Ergebnis zu nutzen. Sehr häufig haben Entscheidungen, die mit Hilfe von Zahlen aus dem betrieblichen Rechnungswesen von der Geschäftsleitung getroffen werden, direkte Auswirkungen auf die Belegschaft. Hier sollte der BR genauso wie der WA die Entscheidungen nachvollziehen können, um dann – falls erforderlich – entsprechende Vorschläge für eine Veränderung machen zu können. Hierbei geht es auch darum, gegenüber der Geschäftsleitung argumentativ sicher aufzutreten. Die Mitglieder des WA sollten natürlich etwas tiefer im Thema sein. Generell halte ich es jedoch für wichtig, dass auch die BR-Mitglieder ein Grundverständnis für die betriebswirtschaftlichen Abläufe mitbringen.

    Also verschafft kaufmännisches Denken eine Art Fundament?

    Eindeutig ja, denn Entscheidungen basieren fast immer auf der wirtschaftlichen und finanziellen Lage des Unternehmens. Wenn zum Beispiel ein Geschäftsführer die Entscheidung trifft, eine neue Maschine zu kaufen, hat er sich vorher über die Zahlen zur Lage des Unternehmens vergewissert, dass genügend finanzieller Spielraum vorhanden ist, um die Maschine zu kaufen. Zudem hat er gewissenhaft diverse Angebote eingeholt, um eine gute Basis für die Kalkulation zu haben, ob die Investition sich lohnt. Wenn er dann die Entscheidung für den Kauf der Maschine trifft, hat das Bedeutung für die Mitarbeiter. Diese müssen schließlich mindestens an der neuen Maschine angelernt werden. Vielleicht müssen sogar weitere Dinge verändert werden, wenn zum Beispiel die Maschine jetzt 24 Stunden am Tag laufen soll, während die bisherige Maschine nur in 2 Schichten, also 16 Stunden pro Tag, lief.

    Was bedeutet das für die Mitbestimmung?

    Der Betriebsrat hat Informations- und Mitbestimmungsrechte in sozialen Angelegenheiten, bei der Gestaltung der Arbeitsplätze und in personellen Angelegenheiten. Dem WA stehen Informationsrechte in wirtschaftlichen Angelegenheiten zu. Damit der BR seine Mitbestimmung gut und sicher ausüben kann, ist ein gutes Zusammenspiel zwischen BR und WA unerlässlich. Am deutlichsten wird dies am Beispiel der Personalplanung. Der WA ist gemäß § 106 BetrVG vom Unternehmer über die wirtschaftlichen Angelegenheiten und deren Auswirkungen auf die Personalplanung zu informieren. Gemäß § 92 BetrVG darf der BR dem Arbeitgeber Vorschläge für die Einführung und Durchführung der Personalplanung machen. Wenn also der WA in seiner Sitzung mit dem Unternehmer über die Auswirkungen auf die Personalplanung unterrichtet wird und anschließend den Betriebsrat informiert, kann dieser daraus umgehend Vorschläge erarbeiten und an den Unternehmer übermitteln. Fehlt jedoch auf Seiten des BR das grundlegende Verständnis dafür, warum und wie der Unternehmer die Maßnahmen mit den Auswirkungen auf die Personalplanung durchführen will, wird es schwer fallen, die eigenen Vorschläge passgenau zu formulieren.

    Erleben Sie das auch in den Rückmeldungen Ihrer Seminarteilnehmer?

    Es ist schon häufig vorgekommen, dass ein BR-Mitglied sinngemäß während eines Seminars geäußert: „Jetzt weiß ich endlich auch selbst einmal, wovon der Geschäftsführer in den Betriebsversammlungen immer redet, wenn er seine Zahlen präsentiert. Wenn die Kollegen vom WA das erläutern, habe ich es nie so ganz verstanden. Ich habe mich aber auch nicht getraut, zu fragen.“

    Trotzdem werden größere Gremien jetzt vielleicht denken: „Dafür haben wir den Wirtschaftsausschuss“. Sehen Sie das auch so?

    Meiner Meinung nach benötigen der WA ein tiefes Wissen und der BR ein breites Wissen. Anders ausgedrückt: die Mitglieder des WA sollten ein möglichst detailliertes Verständnis vom betriebswirtschaftlichen Geschehen und den damit verbundenen Zahlenwerken haben, um mit dem Unternehmer gut diskutieren und beraten zu können. Daneben müssen sie den BR fachlich und sachlich einwandfrei informieren. Die BR-Mitglieder brauchen meines Erachtens ein solides Grundlagenwissen von den betrieblichen Abläufen, um nach den Informationen des WA die Maßnahmen des Unternehmers richtig einzuordnen und darauf angemessen zu reagieren.

    Worauf müssen Gremien in kleineren Unternehmen ohne WA besonders achten?

    In diesem Fall sollten sich diese BR-Mitglieder im Rahmen des Möglichen umso mehr das notwendige betriebswirtschaftliche Wissen aneignen, da die Unterstützung durch den WA fehlt. Somit fehlt ebenso das Informationsrecht in wirtschaftlichen Angelegenheiten. Wenn der BR in diesem Thema an Informationen kommen möchte, sollte er dem Unternehmer gezielt Fragen stellen. Da kann er nur dann gezielt, wenn er weiß, wonach er fragen kann oder soll.

    Haben Sie Tipps für Kollegen, die das Thema bislang gar nicht interessiert oder die meinen, dass sie das „mit den Zahlen“ sowieso nicht verstehen?